Aktuelle Informationen und Veranstaltungen

Online-Workshop zu aktuellen Dominikanerstudien
Freitag, 18. Februar 2022, 14.30 – 18.30 Uhr
per Zoom


Veritas in a Time of Great Truths?
Dominicans and the 20th-century Ideologies in Europe
Konferenz
Leipzig, 19.-21. November 2021


Solingens Friedenskämpfer Franziskus Stratmann OP
Veranstaltung zum 50. Todestag des Dominikaners

In Kooperation mit dem Katholikenrat Solingen und der Fokolar-Bewegung
Zentrum Frieden, Solingen
Termin aufgrund der Corona-Pandemie verschoben

Prof. Dr. Jörg Becker
Pater Elias H. Füllenbach
Dr. Simon Oelgemöller

Der Erste Weltkrieg ist als Urkatastrophe in die Geschichte eingegangen. Die Gewalt, Zerstörung und Unmenschlichkeit waren für viele Zeitgenossen im frühen 20. Jahrhundert der Auslöser, sich aktiv für den Frieden zu engagieren – und das über ideologische Grenzen hinweg. Zu diesen frühen Friedenskämpfern zählte der aus Solingen stammende Dominikaner Franziskus Maria Stratmann. Er gilt als „Spiritus Rector“ und führende Gestalt des Friedensbundes Deutscher Katholiken in den 1920er Jahren, er engagierte sich nach 1945 für die Gründung von Pax Christi und wirkte als katholischer Intellektueller. Neben Stratmann werden weitere Protagonisten vorgestellt, die aus ähnlicher Motivation, jedoch in anderen politischen und religiösen Feldern für den Frieden wirkten, wie etwa der Sozialist Ernst Friedrich oder auch die im jüdisch-christlichen Dialog aktive Gertrud Luckner. Was zeichnete diese Menschen aus? Welche Ideen waren für ihr Engagement leitend? Welche Gemeinsamkeiten teilten sie über die ideologischen Grenzen hinweg? Und welche Bedeutung hat die Friedensarbeit für unser gegenwärtig politisches und gesellschaftliches Zusammenleben?

Prof. Dr. Jörg Becker lehrte seit 1987 als Honorarprofessor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg und von 1999 bis 2011 als Gastprofessor Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Von 1987 bis 2010 war er Direktor und geschäftsführender Gesellschafter der KomTech. Institut für Technologie- und Kommunikationsforschung GmbH in Solingen.

Pater Elias H. Füllenbach OP ist Theologe und Kirchenhistoriker. Er leitet das Institut zur Erforschung der Geschichte des Dominikanerordens im deutschen Sprachraum und ist Vorstandsmitglied des Deutschen Koordinierungsrats der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit.

Dr. Simon Oelgemöller studierte Geschichte und katholische Theologie an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und promovierte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit einer Arbeit im Kontext der Katholizismusforschung im 20. Jahrhundert. Seit 2018 ist er pädagogischer Mitarbeiter beim Katholischen Bildungswerk Wuppertal / Solingen / Remscheid.